Hygienemaßnahmen und Verhaltensregeln

Liebe Mitglieder,

für alle Sportstunden die nun Outdoor wieder beginnen gelten strenge und konsequent einzuhaltende Maßnahmen. Bitte beachtet, daß Ihr mit Betreten des jeweiligen Trainingsgeländes folgende Regeln anerkennt:

Die Teilnehmer reisen möglichst zu Fuß, dem Fahrrad oder im privaten PKW einzeln in Sportkleidung an. Keine Fahrgemeinschaften.

Ankunft am Sportgelände frühestens zehn Minuten vor Trainingsbeginn. Keine Gruppenbildung, Mindestabstand einhalten. Eine Gruppe besteht aus max. 5 Personen, inkl. Trainer.

Beim Training werden eigene, zuhause aufgefüllte Flaschen benutzt.

Keine Zuschauer oder Begleitpersonen am Trainingsgelände.

Das Trainingsgelände muss direkt nach Ende des Trainings verlassen werden. Das Duschen erfolgt zuhause. Das Wechseln verschwitzter Kleidung erfolgt im Auto oder zuhause.

Der Zugang zum Trainingsgelände erfolgt nach den vorgegebenen Regeln, eigener Ein- bzw. Ausgang.

Hände vor Betreten des Geländes desinfizieren. Handdesinfektion erfolgt durch den Trainer.

Mindestabstand während des Trainings muss eingehalten werden. Nur Trainingsübungen, keine Spielsituationen.

Keine körperlichen Begrüßungsrituale, kein Abklatschen, in den Arm nehmen und gemeinsames Jubeln, nicht ins Gesicht fassen.

In die Ellbogenbeuge niesen oder husten.

Vermeiden von Spucken oder Nase putzen, bzw. Einmaltaschentücher verwenden und sofort entsorgen, danach Hände wieder desinfizieren.

Bei Zuwiderhandlung erfolgt der sofortige Ausschluss vom Trainingsbetrieb.

FC Puchheim

Vierte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vom 5. Mai 2020:

Teil 4 Sport, Spiel, Freizeit § 9 Sport(1)

1. Der Betrieb von Sporthallen, Sportplätzen, Sportanlagen und Sporteinrichtungen und deren Nutzung sind grundsätzlich untersagt.
2. Der Trainingsbetrieb von Individualsportarten im Breiten- und Freizeitbereich kann unter Einhaltung der folgenden Voraussetzungen aufgenommen werden: 1. Ausübung an der frischen Luft im öffentlichen Raum oder auf öffentlichen oder privaten Freiluftsportanlagen oder in Reithallen, 2. Einhaltung der Beschränkungen nach § 1 Abs. 1,
3. Ausübung allein oder in kleinen Gruppen von bis zu fünf Personen,
4. kontaktfreie Durchführung,
5. keine Nutzung von Umkleidekabinen,
6. konsequente Einhaltung der Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen, insbesondere bei gemeinsamer Nutzung von Sportgeräten,
7. keine Nutzung der Nassbereiche, die Öffnung von gesonderten WC-Anlagen ist jedoch möglich,
8. Vermeidung von Warteschlangen beim Zutritt zu Anlagen,
9. keine Nutzung von Gesellschafts- und Gemeinschaftsräumen an den Sportstätten; Betreten der Gebäude zu dem ausschließlichen Zweck, das für die jeweilige Sportart zwingend erforderliche Sportgerät zu entnehmen oder zurückzustellen, ist zulässig,
10. keine besondere Gefährdung von vulnerablen Personen durch die Aufnahme des Trainingsbetriebes und
11. keine Zuschauer.

(2) 1 Der Betrieb zu Trainingszwecken der Berufssportlerinnen und Berufssportler und von Sportlerinnen und Sportlern des olympischen und paralympischen Bundes- und Landeskaders ist zulässig, sofern bei der Durchführung der Trainingseinheiten sichergestellt ist, dass die unter Abs. 1 Satz 2 Nr. 5 bis 11 aufgeführten Voraussetzungen eingehalten werden.
2 Trainingseinheiten dürfen ausschließlich individuell, zu zweit oder in kleinen Gruppen von bis zu fünf Personen erfolgen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen