Schutz- und Hygienekonzept Sportzentrum und Outdoor

Schutz- und Hygienekonzept für den Spiegelraum (Gymnastikraum I) und den Mattenraum (Gymnastikraum II)

Wir bitten eindringlich alle Nutzer des Sportzentrums die nachfolgenden Regeln unbedingt zu beachten, damit der Gesundheitsschutz für alle gewährleistet werden kann. Jeder Einzelne kann mit seinen Verhalten zur Eindämmung des Corona-Virus beitragen.

 

  1. Organisatorisches
    a) Die Betreiber von Sportstätten und/oder die Veranstalter erstellen ein standort- und sportartspezifisches Schutz- und Hygienekonzept unter Beachtung der geltenden Rechtslage und der allgemeinen Schutz- und Hygieneauflagen, dass auf Verlangen der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde vorzulegen ist.
    b) Soweit in einer Sportstätte oder während einer Veranstaltung gastronomische oder andere Angebote gemacht werden, gelten die entsprechenden Regelungen und Rahmenhygienekonzepte. Die Verantwortung zur Einhaltung der allgemeinen Voraussetzungen gemäß BayIfSMV trägt der gastronomische Betreiber.
    c) Die Vereine schulen ihr Personal (Trainer/ÜL u.a.) und informieren Sporttreibende über die gültigen Hygiene- und Schutzkonzepte. Die Vereinsmitglieder sind über allgemeine und spezifische Hygienevorschriften zu informieren. Personen mit akuten respiratorischen Symptomen jeglicher Schwere sind vom Sportbetrieb auszuschließen.
    d) Betreiber und Veranstalter kommunizieren die Not-wendigkeit der Einhaltung der Sicherheitsmaßnahmen. Gegenüber Personen, die die Vorschriften nicht einhalten, wird konsequent vom Hausrecht Gebrauch gemacht.
    e) Die Stadt behält sich das Kontrollieren der Einhaltung der standort- und sportartspezifischen Auflagen vor und ergreift bei Nichtbeachtung entsprechende Maßnahmen.
    f) Im Falle weiterer Entwicklungen bzw. Änderungen der Auflagen passt die Stadt dieses Schutz- und Hygienekonzept entsprechend an und kommuniziert dies an alle das Sportzentrum nutzenden Vereine.
  1. Generelle Sicherheits- und Hygieneregeln für das Sportzentrum
    a) Oberstes Gebot ist die Einhaltung der Mindestabstands-regel von 1,5 Metern zwischen Personen im Indoorsport-stättenbereich, einschließlich Flure, Sanitäranlagen und Umkleidekabinen, sowie beim Betreten und Verlassen der Sportstätten. Die maximale Belegungsanzahl von 10 Personen pro Trainingseinheit/-kurs darf nicht überschritten werden, sodass die Voraussetzungen für den o.g. Mindestabstand gewährleistet ist.
    b) Kein Zutritt sowie Ausschluss vom Sportbetrieb für
  • -Personen mit Kontakt zu COVID-19-Fällen in den letzten 14 Tagen
  • -Personen mit unspezifischen Allgemeinsymptomen und respiratorischen Symptomen jeder Schwere.
    Sollten Nutzer von Sportstätten-/Sportanlagen während des Aufenthalts Symptome entwickeln, haben diese umgehend das Sportgelände zu verlassen.
    c) Die Nutzer des Sportzentrums müssen außerhalb des Trainings, insbesondere beim Durchqueren des Eingangs-bereichs und Fluren, bei der Entnahme und dem Zurück-stellen von Sportgeräten, sowie in Sanitärbereichen (WC-Anlagen) und Umkleidekabinen, eine geeignete Mund-Nasen-Bedeckung tragen.
    d) Den Nutzern werden ausreichend Waschgelegenheiten, Flüssigseife und Einmalhandtücher bereitgestellt. Sanitäre Einrichtungen sind mit Seifenspendern und Einmalhand-tüchern auszustatten. Die Teilnehmer werden mittels Aushänge auf die ordnungsgemäße Händehygiene hingewiesen.
    e) Bei Trainings/Sportangeboten, die als Kurse mit regel-mäßigen Terminen abgehalten werden, haben die Vereine darauf zu achten, dass die Teilnehmer einem festen Kurs-verband zugeordnet bleiben, der möglichst von einem festen Kursleiter/Trainer betreut wird.
    f) Das Reinigungskonzept wurde überprüft, die Reinigungs-leistung bezüglich Kontaktflächen, z. B. Türgriffe, wurde erhöht. Verwendete Sport-/Trainingsgeräte sind vom Nutzer nach Gebrauch zu desinfizieren.
    g) Zur Gewährleistung eines regelmäßigen Luftaustausches ist die Frischluftzufuhr der Raumlufttechnischen Anlage erhöht worden. Alle gegebenen Möglichkeiten der Durch-lüftung von Räumlichkeiten, die dem Aufenthalt von Personen dienen, sind zu nutzen. Auf einen ausreichenden Luftwechsel ist zu achten. Siehe Aushänge Lüftungsregeln an den Türen der Hallen.
    h) Duschen sind gesperrt und dürfen nicht benutzt werden.
  1. Umsetzung der Schutzmaßnahmen: Vor Betreten der Sportanlage
    a) Nutzer des Sportzentrums werden mittels Aushang darauf hingewiesen, dass bei Vorliegen von Symptomen einer akuten Atemwegserkrankung jeglicher Schwere oder COVID-19-Symptomen das Betreten des Sportzentrums untersagt ist. Die Vereine und die Stadt sind darüber hinaus weder berechtigt noch verpflichtet, in diesem Zusammenhang eigenständig Gesundheitsdaten der Nutzer zu erfassen.
    b) Die Nutzer des Sportzentrums werden auf das Einhalten des Abstandsgebots von mindestens 1,5 Metern und über die Reinigung/Desinfektion der Hände mit Seife und fließendem Wasser hingewiesen.
    c) Die Nutzer des Sportzentrums sind vom jeweiligen Verein darauf hinzuweisen, dass die Nichteinhaltung der Mindestabstandsregel von 1,5 Metern nur den Personen gestattet ist, für die im Verhältnis zueinander die allgemeine Kontaktbeschränkung nicht gilt (z. B. Personen des eigenen Hausstands).
    d) Die Nutzer des Sportzentrums werden darauf hinge-wiesen außerhalb des Trainings, insbesondere beim Durchqueren des Eingangsbereichs bzw. Fluren, bei der Entnahme und dem Zurückstellen von Sportgeräten, sowie in Sanitärbereichen (WC-Anlagen) und Umkleidekabinen, eine geeignete Mund-Nasen-Bedeckung tragen.
  1. Hallen Sportzentrum (Indoorsportbetrieb)
    a) Um eine Kontaktpersonenermittlung im Falle eines nachträglich identifizierten COVID-19-Falles unter Gästen oder Personal zu ermöglichen, ist vom Verein eine Dokumentation mit Angaben von Namen und sicherer Erreichbarkeit (Telefonnummer oder E-Mail-Adresse bzw. Anschrift) einer Person je Hausstand und Zeitraum des Aufenthaltes zu führen. Eine Übermittelung dieser Informationen darf ausschließlich zum Zweck der Auskunftserteilung auf Anforderung gegenüber den zuständigen Gesundheits-behörden erfolgen. Die Dokumentation ist so zu verwahren, dass Dritte sie nicht einsehen können und die Daten vor unbefugter oder unrechtmäßiger Verarbeitung und vor unbeabsichtigtem Verlust oder unbeabsichtigter Veränderung geschützt sind. Die Daten sind nach Ablauf eines Monats zu vernichten. Die Sportanlagennutzer sind bei der Datenerhebung entsprechend den Anforderungen an eine datenschutzrechtliche Information gemäß Art. 13 der Verordnung (EU) 2016/679 in geeigneter Weise über die Datenverarbeitung zu informieren.
    b) Gruppenbezogene Trainingseinheiten/-kurse werden Indoor auf höchstens 60 Minuten pro Gymnastikraum beschränkt. Die Belegungspläne werden dementsprechend angepasst.
    c) Zwischen den verschiedenen gruppenbezogenen Trainingseinheiten/-kursen ist eine 15-minütige Pause, sodass ein vollständiger Frischluftaustausch stattfinden kann. In dieser Zeit ist der Aufenthalt in der Halle untersagt.
    Die Zuluft und Abluft der Lüftungsanlage wurde erhöht.
    d) Die maximale Anzahl der zulässigen Personen pro Gymnastikraum ist auf 10 Personen (inklusive Trainer) begrenzt. Warteschlangen sind zu vermeiden.
    e) Sport-/Trainingsgeräte sind nach jedem Gebrauch mit dem bereitgestellten Flächendesinfektionsmittel und den Tüchern zu desinfizieren. Die Desinfektion ist durch Eintragung in die vorhandene zu Liste bestätigen. Verwendete Tücher sind unverzüglich im bereitgestellten Mülleimer zu entsorgen.
    f) Die Nutzer des Sportzentrums haben beim Betreten und Verlassen der Sporthalle sowie bei der Nutzung von Sanitärbereichen (WC-Anlagen) und Umkleidekabinen eine geeignete Mund-Nasen Bedeckung zu tragen, ausgenommen bei der Ausübung der sportlichen Aktivität.

 

Outdoor-Sport

für alle Sportstunden die nun Outdoor wieder beginnen gelten strenge und konsequent einzuhaltende Maßnahmen. Bitte beachtet, daß Ihr mit Betreten des jeweiligen Trainingsgeländes folgende Regeln anerkennt:

Die Teilnehmer reisen möglichst zu Fuß, dem Fahrrad oder im privaten PKW einzeln in Sportkleidung an. Keine Fahrgemeinschaften.

Ankunft am Sportgelände frühestens zehn Minuten vor Trainingsbeginn. Keine Gruppenbildung, Mindestabstand einhalten.

Beim Training werden eigene, zuhause aufgefüllte Flaschen benutzt.

Keine Zuschauer oder Begleitpersonen am Trainingsgelände.

Das Trainingsgelände muss direkt nach Ende des Trainings verlassen werden. Das Duschen erfolgt zuhause. Das Wechseln verschwitzter Kleidung erfolgt im Auto oder zuhause.

Der Zugang zum Trainingsgelände erfolgt nach den vorgegebenen Regeln, eigener Ein- bzw. Ausgang.

Hände vor Betreten des Geländes desinfizieren. Handdesinfektion erfolgt durch den Trainer.

Mindestabstand während des Trainings muss eingehalten werden. Nur Trainingsübungen, keine Spielsituationen.

Keine körperlichen Begrüßungsrituale, kein Abklatschen, in den Arm nehmen und gemeinsames Jubeln, nicht ins Gesicht fassen.

In die Ellbogenbeuge niesen oder husten.

Vermeiden von Spucken oder Nase putzen, bzw. Einmaltaschentücher verwenden und sofort entsorgen, danach Hände wieder desinfizieren.

Bei Zuwiderhandlung erfolgt der sofortige Ausschluss vom Trainingsbetrieb.

FC Puchheim

 

 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen